Schmerztherapie

Eine Therapie für Schmerzpatienten und chronische Erkrankungen in meiner Praxis ist die

 

Pulsierende Magnetfeldtherapie

 

Eingesetzt kann sie sowohl zur Prophylaxe wie auch als begleitendenden unterstützenden Behandlung verschiedener Erkrankungen.

Kupferspulen verschiedener Grösse die sich in einer Matte befinden bauen ein pulsierendes Magnetfeld auf.

Über ein Steuergerät können 20 verschiedende Programme eingestellt und so Impulse auf die Spulen übertragen werden, je nach Indikation.

Unsere Zellen benötigen für einen reibungsvollen Ablauf viel Energie.

Durch eine Stimulierung des Zellstoffwechsels und dadurch einer besseren Durchblutung werden schmerzverursachende Stoffwechseltoxine frei und schneller abtransportiert und das Energieniveau der Zelle wieder aufgebaut.

Oft kann so eine Reduzierung von Schmerzmitteln erzielt werden.

Die Magnetfeldtherapie eignet sich als Therapiekombination mit anderen Verfahren, um so die Lebensqualität von Schmerzpatienten und chronisch Kranken zu verbessern.

Die pulsierende Magnetfeldtherapie ermöglicht auch den Einsatz bei Gelenk- und Knochenerkrankungen, wie Arthrosen und Osteoporose, durch eine Anregung des Knorpels und der Knochendichte.

Bild zur Illustration des Themas